Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Icynet

§1 Geltungsbereich und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für Verträge zur Erbringung von Internet-Dienstleistungen und Lieferungen zwischen der Firma Icynet und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

(3) Icynet behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Maßgeblich bei Neuabschlüssen von Verträgen ist die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltende Fassung.

(4) Gegenüber Bestandskunden ist eine Änderung der vereinbarten AGB nur eingeschränkt möglich: Umstände, die eine solche Änderung rechtfertigen, sind nachträglich eingetretene, unvorhersehbare Änderungen, die Icynet nicht verschuldet hat und die sich einseitig zulasten einer Partei auswirken, sowie in den AGB entstandene Lücken, die zu Schwierigkeiten bei der Durchführung des Vertrages führen. Icynet versendet die neuen AGB zwei Wochen vor Inkrafttreten zur Kenntnisnahme an seine Bestandskunden. Diese AGBs gelten als stillschweigend akzeptiert, wenn diesen nicht bis spätestens zum Tag des Inkraftretens schriftlich widersprochen wird. Bei Widerspruch sind sowohl Icynet, wie auch der Kunde berechtigt den Vertrag zur nächsten ordentlichen Frist zu kündigen. Es gelten soweit die alten AGB fort. Eine rein orthografische Korrektur muss nicht angezeigt werden und wird umgehend gültig.

(5) Icynet bietet keine Dienstleistungen für Unternehmen an.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes , Kommunikation

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop https://icynet.de .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Icynet
Fabian Symietz
Wickeder Str. 249
D-44319 Dortmund

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse, Postadresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich, in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb einer Woche.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter https://icynet.de/agb/ einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto –> Meine Bestellungen einsehen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten alle etwaigen Preisbestandteile jedoch nach §19 (1) UStG da Kleinunternehmer keine Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Bankeinzug (Lastschrift), PayPal, Kreditkarte( Visa, Mastercard ).

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss, spätestens jedoch binnen 7 Tagen, zu zahlen.

(4) Soweit nicht anders verinbart sind nutzungsunabhängige Entgelte im Voraus für die in der Leistungsbeschreibung genannte Abrechnungsperiode zu entrichten.

(5) Gerät der Kunde um mehr als 2 Wochen in Zahlungsverzug kann Icynet das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund fristlos kündigen. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug kann Icynet insbesondere die gebuchte Leistung einschränken oder sperren.

(6) Eine auf Dauer erbrachte Dienstleistung unterliegt aus rechtlichen oder wirtschaftlichen Gründen teils Änderungen in den Kosten. Deshalb behält sich Icynet das Recht vor die Preise zu Beginn eines neuen Abrechnungszeitraums mit einer Änderungsfrist von 6 Wochen zu ändern. Kündigt der Kunde sein Produkt nicht binnen 2 Wochen, so gilt der neue Preis als stillschweigend genehmigt.

§4 Lieferung, Bereitstellung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung bzw. Bereitstellung erfolgt hier spätestens innerhalb von 7 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag. Die Frist ist unsererseits gewahrt, wenn das Produkt in den regulären Postweg gegeben wurde oder, bei Intern-Dienstleistungen, der Zugang per Kundenkonto oder E-Mail freigegeben wurde.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt, Leistungsumfang

(1) Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

(2) Icynet nutzt zur Erbringung von Leistungen Infrastrukturen Dritter. Entsprechend kann es zu Einschränkungen und Störungen kommen, auf die Icynet keinen Einfluss hat, insbesondere Störungen des Internets oder durch höhere Gewalt.

(3) Sofern nicht abweichend vereinbart, gewährleistet Icynet eine Verfügbarkeit ihrer über das Internet angebotenen Dienste und Leistungen von 99% im Jahr. Als verfügbar gelten Dienste die im wesentlichen betriebsbereit sind. Folgende Umstände gelten nicht als Störung des Betriebs:

  • Unterbrechungen der Erreichbarkeit durch Störungen im Bereich Dritter, auf die Icynet keinen Einfluss hat
  • Unterbrechungen durch höhere Gewalt
  • Unterbrechungen des Betriebes, die erforderlich sind, um konkrete Gefährdungen durch einen möglichen Missbrauch durch Dritte (sog. Exploits) vorzubeugen oder zu verhindern (z.B. durch Updates). Diese Unterbrechungen dürfen hierbei zwischen 6:00 und 24:00 nicht länger als 1h dauern und zwischen 24:00 und 6:00 maximal 4h.
  • Geplante Unterbrechungen über die der Verbraucher gemäß Absatz (5) informiert wurde.

(4) Sofern die Abs. 3 definierte Mindesverfügbarkeit seitens Icynet nicht eingehalten wird erstattet Icynet auf Antrag dem Kunden eine Gebühr bis maximal zur Monatsmiete des entsprechenden Produkts oder stellt wahlweise die Nutzung für einen weiteren Monat entgeltfrei zur Verfügung. Die Erstattung kann sowohl auf das ursprüngliche Zahlungsmittel erfolgen, wie auch als Gutschrift auf Ihr Kundenkonto.

(5) Zur Aufrechterhaltung der Dienstleistungen führt Icynet regelmäßig Wartungsarbeiten und Updates durch. Soweit diese im Vorfeld planbar sind informiert Icynet spätestens 24h vor Beginn der Arbeiten.

(6) Durch Softwareupdates, die nicht zuletzt aufgrund eines angestrebten hohen Sicherheitsniveaus nötig sind, können sich Umfang und Ausgestaltung der Dienstleistungen von Icynet ändern. Dies kann ebenso Anwendungen und Inhalte von Kunden betreffen, die zur weiteren Funktion abgeändert werden müssen. Soweit möglich weißt Icynet den Kunden im Vorfeld darauf hin. Sollte die Änderung eine unzumutbare Einschränkung für den Kunden zur Folge haben darf dieser Vertrag beidseitig außerordentlich und sofort gekündigt werden.

(7) icynet ist berechtigt, die geschuldeten Dienstleistungen ganz oder zum Teil durch Dritte erbringen zu lassen.

(8) Icynet erbringt Support für alle über das Kontaktformular https://icynet.de/kontakt oder an info[at]icynet.de gesendeten E-Mails.

§6 Pflichten des Kunden

(1) Der Kunde ist verpflichtet, seine persönlichen Daten richtig und vollständig mitzuteilen und Änderungen Icynet unverzüglich zu melden.

(2) Die Anmeldung einer Domain beim zuständigen NIC (network information center), ihre Ummeldung oder Abmeldung erfordert die schriftliche Zustimmung des jeweiligen Domaininhabers. Der Kunde ist verpflichtet jegliche Zustimmungen unverzüglich in der erfoderlichen Form zu erteilen.

(3) Der Kunde ist eigenverantwortlich für den Schutz seiner Zugangsdaten und insbesondere zur Geheimhaltung verpflichtet. Jegliche Folgen die aus vorlässigem oder fahrlässigem Umgang mit den Zugangsdaten entstehen trägt der Kunde allein.

(4) Der Kunde ist selbständig für die Erstellung von Backups und Kopien verantwortlich. Icynet macht i.d.R. keine eigenen Backups.

(5) Der Kunde verpflichtet sich bei der Nutzung der Dienste zu der Einhaltung etwaiger gesetzlicher Vorschriften und unterlässt insbesondere Maßnahmen die zur Störung des Betriebs führen. Explizit aber nicht ausschließlich verboten sind:

  • massenhafter Versand von Emails
  • Hinterlegen und Zugänglichmachen von Daten und Material mit pornographischem, kommerziellem, erotischem Charakter und von urheberrechtlich geschütztem Material, zu deren Verbreitung der Nutzer nicht berechtigt ist (z.B. sog. „Warez“-Seiten, illegale MP3-Downloads)
  • Betrieb von sog. „Mining-Diensten“ für Kryptowährungen wie z.B. „Bitcoin“, „Ethereum“, „OneCoin“ oder „Monero“.
  • Hinterlegen und Zugänglichmachen von Daten und Material mit links- oder rechtsradikalem Inhalt oder beleidigendem Charakter, Aufruf zu Terrorismus und Gewalttaten
  • Betreiben von Serverdiensten , die eine besonders starke Rechnerlast verursachen; dies gilt nicht bei unseren Rootservern.

(6) Eine Prüfung der vom Kunden hinterlegten Inhalte erfolgt durch Icynet nicht. Der Kunde ist selbst für die Rechtmäßigkeit verantwortlich

(7) Bei Verstoß gegen die o.g. Verhaltenspflichten oder konkreten Verdacht ist Icynet berechtigt die Dienstleistungen und Produkte vorrübergehend zu sperren. Insbesondere gilt dies, wenn Dritte begründet eine Unterlassung von Handlungen des Kunden Verlangen oder behördliche Ermittlungen stattfinden. Icynet informiert den Kunden soweit möglich im Vorfeld, jedoch mindestens im Nachgang. Wenn sich der Verdacht als haltlos herausstellt sind die Sperrungen aufzuheben, anderfalls darf der Vertrag seitens Icynet außerordentlich gekündigt werden.

(8) Der Kunde ist verpflichtet Icynet unverzüglich über Sicherheitsmängel und Fehlfunktionen zu unterrichten.

§7 Vertragslaufzeit, Kündigung

(1) Soweit nicht anders vereinbart werden Verträge auf unbestimmte Zeit geschlossen. Verträge sind von beiden Parteien mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Vertragslaufzeit kündbar, frühstens jedoch nach Ablauf einer etwaigen vertraglich verainbarten Mindestlaufzeit. Beim Ausbleiben einer Kündigung verlängert sich der Vertrag regulär um die Dauer der vorherigen Vertragslaufzeit.

(2) Verträge mit einer Laufzeit von einem Monat sind mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Vertragslaufzeit kündbar. Diese Verträge verlängern sich ansonsten regulär im jeweils einen Monat.

(3) Verträge mit einer Laufzeit von einem Jahr sind mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Vertragslaufzeit kündbar und verlängern sich andersfalls regulär im ein Jahr.

(4) Soweit einer Partei nach dieser AGB ein ordetliches Sonderkündigungsrecht zusteht so ist dies mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende möglich.

(5) Bei einer Kündigung von Domainsprodukten (Domains, E-Mails, Websites) hat der Kunde Icynet selbstständig und unaufgefordert mitzuteilen was mit den Domains geschehen soll, andernfalls werden diese gelöscht (Close).

(6) Eine Kündigung kann in Textform erfolgen (§126 b BGB), insbesondere auch per E-Mail. Zur Kündigung per E-Mail ist die bei der Registrierung verwendete E-Mail zu verwenden und in jedem Fall muss aus dem Kündigungstext eindeutig das zu küdigende Produkt und der Kündigungszeitpunkt und der Kundenname erkennbar sein. Wird eine Kündigung per Briefversand gewählt oder eine E-Mail Adresse genutzt, die nicht in unseren Stammdaten hinterlegt ist, so muss aus der Kündigung eindeutig die Identität des Kunden hervorgehen insbesondere durch Angabe von: Adresse, Name, Geburtsdatum und der bei uns hinterlegten E-Mail Adresse. Letzteres darf aus gewichtigem Grund ausbleiben. Wir behalten uns vor die Identität durch Rückfragen zu prüfen.

(7) In einigen Fällen steht Icynet ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. In diesen Fällen kann der Vertrags seitens Icynet fristlos gekündigt werden. Darunter fallen:

  1. Der Kunde gerät um mehr als 14 Tage in Zahlungsverzug
  2. Der Kunde verstößt gegen wesentliche vertragliche Pflichten
  3. Der Kunde ist zahlungsunfähig



______________________________________________________________________________________________________________________

§8 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns


Icynet
Fabian Symietz
Wickeder Str. 249
D-44319 Dortmund
E-Mail info@icynet.de


mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

(1) Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

(2) Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(3) Insbesondere, aber nicht ausschließlich treten wir als Provider bei allen Domainkäufen in Zahlungsverpflichtung, weshalb diese Käufe nicht erstattet werden können.

(4) Neben des gesetzlichen Widerrufs bietet Icynet eine freiwillige Geld-Zurück-Garantie für die ersten 7 Tage nach Lieferung für alle digitalen produkte, Server und digitalen IT-Dienstleitungen. Dies gilt für (Webspace (abzüglich des Domainpreises), Cloud, Gameserver, Rootserver, E-Mail (abzüglich des Domainpreises), nicht aber für Angebote der Kategorie „IT-Angebote“. Wenn Sie von dieser Möglichkeit gebrauch machen möchten senden Sie uns bitte eine eindeutige Willenserklärung von Ihrer bei uns registrierten E-Mail Adresse unter Nennung der Rechnungsnummer, Ihres Namens und des Produkts zu. Wir erstatten Ihnen daraufhin binnen 14 Tagen den vollen Kaufpreis abzüglich o.g. Kosten. Die letztgenannte Frist beginnt mit unserer Eingangsbestätigung über den Widerrufsantrag zu laufen.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§9 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) Vorzugsweise per E-Mail!


An :


Icynet
Fabian Symietz
Wickeder Str. 249
D-44319 Dortmund
E-Mail info@icynet.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Rechnungsnummer(*)

___________________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)


_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§10 Gewährleistung und Haftung

(1) Der Kunde verpflichtet sich Icynet von Ansprüchen Dritter jedweder Art freizustellen, die andere Nutzer oder sonstige Dritte wegen der Verletzung ihrer Rechte durch von dem Kunden eingestellte Inhalte oder wegen der Verletzung sonstiger Pflichten gegenüber Icynet geltend machen. Dies gilt insbesondere für Urheber-, Marken-, Patent-, Namens- und Datenschutzrechtsverletzungen sowie für die Verletzung anderer gesetzlicher oder behördlicher Vorschriften. Der Freistellungsanspruch umfasst auch Rechtsverteidigungskosten von Icynet.

(2) Icynet haftet insbesondere nicht für rechtswidrige Inhalte des Kunden und der Kunde verpflichtet sich Icynet von Ansprüchen Dritter jedweder Art freizustellen die aus diesen Inhalten resultieren.

(3) Für Schäden haftet Icynet nur dann, wenn Icynet oder ein Erfüllungsgehilfe eine wesentliche Vertragspflicht in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Icynet oder einem ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist.

(4) Für Verlust von Daten haftet Icynet nur nach Maßgabe der vorstehenden Absätze und nur dann, wenn ein solcher Verlust durch angemessene Datensicherungsmaßnahmen seitens des Kunden nicht vermeidbar gewesen wäre. Eine Verpflichtung für Icynet, von den im EDV-System von Icynet gespeicherten Daten Datensicherungskopien zu erstellen, besteht nicht.

(5) Des Weiteren wird eine Haftung ausgeschlossen, wenn Leistungsverzögerungen und/oder Leistungsausfälle aufgrund höherer Gewalt auftreten. Hierunter sind Fälle zu verstehen, die auf einem ungewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignis beruhen, das außerhalb der Einflussmöglichkeiten von Icynet liegt und dessen Folgen auch bei gebotener Sorgfalt nicht vermeidbar sind, insbesondere behördliche Anordnungen, Streiks, Aussperrungen und rechtmäßige unternehmensinterne Arbeitskampfmaßnahmen. Des Weiteren zählt hierzu auch der vollständige oder teilweise Ausfall der zur eigenen Leistungserbringung erforderlichen Kommunikations- und Netzwerkstrukturen und Gateways anderer Anbieter und Betreiber, sofern dies unvorhergesehen geschieht und außerhalb der Einflussmöglichkeiten vonIcynet liegt.

(6) Der Kunde ist zur Erstellung regelmäßiger Backups verpflichtet. Icynet erstellt diese in der Regel nicht.

(7) Der Kunde haftet für sämtliche direkten und mittelbaren Schäden, die Icynet aus einer Verletzung der vertraglich Pflichten dieser AGB durch den Kunden entstehen.

(8) Icynet haftet nicht für Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn aufgrund von Störungen und technischen Problemen in technischen Systemen, die außerhalb des Einflussbereiches von Icynet liegen. Icynet haftet auch nicht für solche Schäden, die auf der Verletzung der vertraglichen Pflichten des Kunden beruhen, insbesondere der Pflicht, die hinterlegten Daten zu sichern.

(9) Für Mängel des bereitgestellten Speicherplatzes, die bereits bei Vertragsabschluss vorlagen, ist die verschuldensunabhängige Haftung ausgeschlossen.


§11 Vertragssprache

Die Vertragssprache ist deutsch. Unser Support bemüht sich dennoch englische Anfragen auch auf englisch zu beantworten.

Stand der AGB Mai.2020